Skip to content

#PossibleThreats

𝐒𝐭𝐚𝐠𝐞𝐡𝐚𝐧𝐝𝐬! Ohne diesen Job funktioniert kein Auf- & Abbau eines Konzerts und keine Tour-Produktion würde mehr als 1 Show spielen! Dennoch sind es sehr oft Freelancer*Innen, die hier am Werk sind. Das hat natürlich Vorteile, ist aber auch von einigen Unsicherheiten geprägt: Show/Tour wird kurzfristig abgesagt heißt keine Kohle, da keine Arbeit - so weit, so klar. Aber was ist, wenn es zu einem Arbeitsunfall kommt? Natürlich ist man hier gesetzlich unfallversichert. Aber betrifft das auch die Kosten für den Verdienstentgang? Denn wenn ich jetzt gesundheitsbedingt meinen Knochenjob ein paar Wochen oder Monate nicht ausüben kann, habe ich ziemlich bald ein gravierendes finanzielles Problem.

Leider nein, absolute Fehlanzeige. Hier steht man nur mit einer fixen Anstellung ein bisschen besser da, aber das auch nur temporär.

Man kann hier aber zielgerichtet vorsorgen, in dem ich mir mal die Thematik Taggeld und/oder Spitalgeld ansehe.
Braucht man hoffentlich nie – aber wer schon mal für AC/DC PA-Boxen hochgezogen hat, weiß dass er/sie wohl am nächsten Tag keinen Dienst antreten wird, wenn die ungeplant auf einem selbst landen.

#finance #insurance #consulting
𝐂𝐀𝐑𝐍𝐀𝐆𝐄 - 𝕹𝖔𝖗𝖒𝖆𝖑 𝖎𝖘𝖙 𝖌𝖊𝖋ä𝖍𝖗𝖑𝖎𝖈𝖍